Studie / Publikation, August 2011, Wien

In Österreich werden seit 1955 in Intervallen von fünf Jahren auf dem Bundesstraßennetz händische Straßenverkehrszählungen durchgeführt. Innerhalb des Gemeindegebietes von Wien wurde im Jahr 2010 der Verkehr auf den Gemeindestraßen vom Typ A und B (vormals Bundesstraßen) an 159 Querschnitten bzw. 310 Richtungsfahrbahnen erhoben. Verkehrsplanung Käfer wurde mit den Hochrechnungen und Auswertungen beauftragt, wobei an vielen Querschnitten ein deutlicher Rückgang des Verkehrs festgestellt werden konnte.

> Mehr Infos